Januar 2009: Ultramarathon Rodgau

31. Januar 2009: Ultramarathon Rodgau – 50 km

Unsere Ergebnisse:

Frank Nicklisch: 04:39:57 h
Oliver Weis: 04:56:59 h
Iris Hadbawnik: 04:57:00 h

Laufbericht von Frank Nicklisch:

“Ich habe erst auf der ersten Runde meine Strategie festgelegt. Zu Debatte standen 5 Stunden sicher ins Ziel bringen oder auf Risiko gehen und die 4:30 angreifen. Nach zwei Kilometer war alles klar: Ich konnte ein Tempo von 5:10 locker laufen und habe mich dabei absolut wohl gefühlt. Der Puls lag im grünen Bereich und so war alles klar. Für die 4:30h müsste ich einen Schnitt von 5:24 laufen und so hatte ich noch eine Reserve von einigen Sekunden, die ich auf dem hinteren Teil sicher brauchen würde.
Die ersten 6 Runden (30 km) liefen planmäßig mit Rundenzeiten um die 26 Minuten. Allerding ereilten mich am Ende der 6. Runde Magen/Darmprobleme und ich musste einen Zwischenstopp in den blauen Häuschen machen. Resultat: 5 Minuten Zeit verloren. Der Rest der Runde lief sehr schnell (25 Minuten), aber dann musste ich wieder ins Häuschen. Nochmal 4 Minuten verloren. Danach kam ich nicht mehr in meinen Rhytmus, ich fühlte mich ausgelaugt und kraftlos, dazu kamen jetzt auch noch muskuläre Probleme. Gehpausen waren unumgänglich und haben mich so weitere 10 Minuten gekostet. Nichtdestotrotz habe ich mit 4:39h eine neue PB und die Gewissheit das in der Zukunft auch noch 15 Minuten mehr drin sind.”

 

Laufbericht von Oliver Weis:

“Es war einfach nur genial…hatte ja vorher sowas noch nie mitgemacht. Mein erster Ultralauf. Der Startschuss viel und mir schlief der recht Zeh ein. Na danke…das geht ja gut los. Dann aber wurde es besser und besser. Konnte sogar bis km35 noch Scherzen und lachen. Aber dann verging auch mir das schmunzeln. Die letzten zwei Runden waren doch härter als ich dachte. Trainingsvorbereitung war doch eher lasch…auch durch Krankheit. In der vorletzten Runde gingen mir die Oberschenkel zu. Tempo runter. Aber die 5Std immer im Auge behalten. Die letzte Runde war nur noch Quälerei. Immer wieder Gefühlsausbrüche zwischen von 🙁 bis lachen. Dank meiner super Begleitung jedoch, hab ich es in einer wahnsinningen Zeit geschafft….dann kam so ziemlich alles raus. Dankeschön Iris!”

 

Laufbericht von Iris Hadbawnik:

“Ultramarathon in Rodgau im Sportics-Team: Bereits vor dem Start hat uns schon Ralf von Sportics angesprochen. Naja, die schönen Sportics-Shirt sind halt jedem sofort aufgefallen… :-)) Leider haben wir Bernann dann erst auf der Strecke getroffen – sind dann aber ein paar Kilometer zusammen gelaufen. Insgesamt ist Rodgau ein sehr schöner und familiärer Lauf, den man mit etwas mehr Vorbereitungskilometern sicher auch mehr genießen könnte… ;-))”

 Zur Website des Veranstalters: www.rlt-rodgau.de